Militär

Das Heer Dalag Nors ist grundsätzlich aus der alten elfischen Tradition des Landes erwachsen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Reichen der Mittellande, verhält es sich in Dalag Nor nicht so, dass ein jeder Adlige seine eigenen Haustruppen hat, welche im Kriegsfall für den Frontdienst an den Herrscher abgetreten werden. Stattdessen führt Dalag Nor ein stehendes Heer, finanziert aus der Staatskasse.Dieses bedeutet, dass der Beruf des Soldaten auch in der Familie vererbt wird. In Dalag Nor gilt der Beruf des Soldaten als ein Handwerk wie jedes andere. Somit ist das Militär sogar im Gildenrat durch einen Aldermann vertreten.

Truppengattungen des Heeres

Das Dalag Norische Heer besteht grundsätzlich aus drei Truppengattungen:

  • Schützen (Bogen und Armbrust)
  • Infantrie (Schild und eine Ein-Hand-Waffe)
  • Schwergerüstete (schwere Waffen und Rüstung)

Struktur des Heeres

Die kleinste Einheit des Dalag Norischen Heeres ist der 10 Mann Trupp, genannt Yota.

Fünf Yota ergeben einen Nunta.
Fünf Nunta ergeben einen Reshnun.
Fünf Reshnun ergeben einen Sanplas.

Das Dalag Norische Heer an sich besteht aus acht Sanplas, diese sind:

  • Zwei Wolfsrudel (Ausbildungs-Sanplas)
  • Sanplas Galendaris
  • Sanplas Hochgarde
  • Sanplas Lux
  • Sanplas Amlug Rochen
  • Sanplas Echui
  • Sanplas Leonis

Die einzelnen Sanplas, sowie auch die Yota setzten sich immer aus fünf Teilen Schützen, drei Teilen Infanterie und zwei Teilen Schwergerüstete zusammen. Es gibt in Dalag Nor nur eine Ausnahme: die Sanplas Echui, welche eine reine Kavallerie-Sanplas ist. Die Sanplas Lux besteht zum Großteil aus Zwergen und bildet das artilleristische Rückrad des Heeres.

Ränge:

  • Sergeant = Yota
  • Waibel = Nunta
  • Hauptmann = Reshun
  • Feldmarschall = Sanplas
  • Reichsheerführer = Gesamtheeresleitung Dalag Nors

Ehrentitel:

  • Kronwaibel
  • Kronhauptmann

Diese Ränge stehen außerhalb der militärischen Rangordnung und werden an Bürger verliehen, die sich besonders verdient gemacht haben im Einsatz für Dalag Nor.

Ausbildung

Die Ausbildung aller Soldaten beginnt mit der gleichen Grundausbildung; erst später erfolgt eine Spezialisierung. Die einzigen die aus dieser Ausbildung heraus fallen sind die Heiler, welche an der Akademie ausgebildet und dann den jeweiligen Einheiten zugeteilt werden.
Die Grundausbildung: 1 Jahr

Alle Soldaten Dalag Nors durchlaufen eine einjährige Grundausbildung. In dieser werden ihnen die Grundsätze des Militärdienstes beigebracht, wie z.B. Befehl und Gehorsam, grundsätzliche Taktiken, Nahkampf und einfache Feldschererei. Mit Vollendung der Grundausbildung wird der Soldat vom Rang des Welpen zum Wolf.
Spezialausbildung: 1 Jahr

Im zweiten Jahr der Ausbildung werden die Wölfe den einzelnen Truppengattungen zugeordnet und erhalten hier die Ausbildung für die jeweilige Hauptwaffe ihres Truppenteils. Zusätzlich erhalten sie weiterführende Ausbildung in Militärtaktik, Rassenkunde, Magiekunde und wenn es Ihrer Spezialisierung entspricht auch eine Ausbildung an schweren Angriffs- und Verteidigungsgeräte.
Sanplas-Ausbildung: 3 Jahre

Mit Vollendung der Spezialausbildung werden die Wölfe ihrer Ausbildungs-Sanplan zugeteilt. Mit Beitritt in ihrer Einheit erhalten sie eine Ausbildung in Gruppentaktik und Überleben. Nach drei Jahren Dienst in der Ausbildungs-Sanplas trennen sich die Wege wieder.

Diejenigen, die keine höheren militärischen Ränge anstreben, werden nun in den Rang eines Silberrücken erhoben und der Sanpla zugeteilt, in welcher sie bis zum Dienstzeitende dienen.

Wer Offizierslaufbahn anstrebt, geht an die Elfische/Herzögliche Kriegsakademie, wo in weiteren fünf Jahren die Ausbildung für den Rang des Seargants erfolgt.

Flotte

Dalag Nor ist bekannt für seinen Schiffsbau.

Daher besitzt es auch eine entsprechende Flotte. Diese besteht aus dem herzöglichen Flagschiff, mehreren Kriegs- und Frachtgaleonen sowie diversen Schonern.

 

Herzögliches Flagschiff

  • Länge gesamt: 160 Meter
  • Länge an Deck: 143 Meter
  • Breite: 22 Meter
  • Tiefgang: 11 Meter
  • Masthöhe: 72 Meter
  • Ladevolumen: 900 Lasten
  • Maximale Segelfläche: 9890 Quadratmeter
  • Geschätzte Geschwindigkeit: maximal 23 Knoten
  • Segelmannschaft: 750 Mann
  • Entermannschaft: von 700 bis 1200 Mann
  • Geschützmannschaft: von 550 Mann
  • Bewaffnung:
    • 30 Hornissen
    • 20 Ballisten
    • 60 Elfische Flammenschleudern

Kriegsgaleone

  • Länge gesamt: 80 Meter
  • Länge an Deck: 75 Meter
  • Breite: 13 Meter
  • Tiefgang: 8 Meter
  • Masthöhe: 54 Meter
  • Ladevolumen: 550 Lasten
  • Maximale Segelfläche: 3290 Quadratmeter
  • Geschätzte Geschwindigkeit: maximal 13 Knoten
  • Segelmannschaft: 250 Mann
  • Entermannschaft: von 350 bis 600 Mann
  • Geschützmannschaft: von 250 Mann
  • Bewaffnung:
    • 10 Hornissen
    • 12 Ballisten
    • 15 Elfische Flammenschleudern

Frachtgaleone

  • Länge gesamt: 90 Meter
  • Länge an Deck: 85 Meter
  • Breite: 16 Meter
  • Tiefgang: 8 Meter
  • Masthöhe: 54 Meter
  • Ladevolumen: 1550 Lasten
  • Maximale Segelfläche: 2790 Quadratmeter
  • Geschätzte Geschwindigkeit: maximal 9 Knoten
  • Segelmannschaft: 200 Mann
  • Schutzmannschaft: 50 Mann
  • Bewaffnung:
    • 2 Hornissen
    • 2 Ballisten

Schoner

  • Länge gesamt: 40 Meter
  • Länge an Deck: 33 Meter
  • Breite: 6 Meter
  • Tiefgang: 2 Meter
  • Masthöhe: 21 Meter
  • Ladevolumen: 250 Lasten
  • Maximale Segelfläche: 480 Quadratmeter
  • Geschätzte Geschwindigkeit: maximal 11 Knoten
  • Segelmannschaft: 23 Mann